Newsletter

Wald-vor-Wild Preis 2015

Verleihung des Wald-vor-Wild Preises 2015 an die Stadt Fürth

Die Preisverleihung mit Urkunde und Holz-Puzzle. Von links: Dr. Wolfgang Kornder, OB Dr. Thomas Jung und Stadtförster Martin Straußberger
Die Preisverleihung mit Urkunde und Holz-Puzzle. Von links: Dr. Wolfgang Kornder, OB Dr. Thomas Jung und Stadtförster Martin Straußberger

Am 15. Oktober 2015 war es wieder soweit: Der Ökologische Jagdverein (ÖJV) konnte den 2010 erstmals verliehenen Preis für eine nach dem Bayerischen Waldgesetz vorbildliche Bejagung im Sinne von „Wald-vor-Wild“ an die Stadt Fürth übergeben.

Die geladenen Gäste, der zuständige Umweltreferent der Stadt, Christoph Maier, und weitere VertreterInnen des Stadtrates, Verbandsvertreter und Förster trafen sich am Rande des knapp 500 ha großen Stadtwaldes, der seit 2004 in eigener Regie unter der Leitung des Stadtförsters Martin Straußberger bejagt wird. Die ca. 1 ½ stündige Exkursion unter der Führung  von Martin Straußberger zeigte sehr schnell, dass hier im Sinne von „Wald vor Wild“ gejagt wird: Eine reichhaltige und gemischte Verjüngung einschließlich der Eiche, früher nur hinter dem Zaun denkbar,   ist in den letzten gut 10 Jahren – im wesentlichen aus Naturansamung- emporgewachsen und ziert nun einen bunten Herbstwald.

Nach der Exkursion traf sich die Gruppe im Hotel Forsthaus - am Rande des Stadtwaldes - zur Preisverleihung.

OB Dr. Thomas Jung betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des Stadtwaldes für die Bürger von Fürth und zeigte sich erfreut über diese neuerliche Ehrung für den städtischen Wald: 2009 hatte man den Staatspreis des Bay. Forstministers  für vorbildliche Waldbewirtschaftung erhalten.

Dr. Kornder, der Vorsitzende des ÖJV Bayern, schlug einen großen Bogen vom Bauernkrieg über die Anfänge der Forstwirtschaft, mit den Rückschlägen durch die Trophäenjagd bis hin zum Entstehen der modernen „Wald-vor-Wild“-Bewegung, deren Grundsatz schließlich im Bayerischen Waldgesetz  2005 Gesetzesrang erhielt. Auf diesem Hintergrund entstand der „Wald-vor-Wild Preis“ des ÖJV Bayern.
Weil in Fürth die äußerst engagierte jagdiche Arbeit des Stadtförsters mit der nötigen Rückendeckung des Oberbürgermeisters und des Stadtrates Hand in Hand ging, konnte dieser Preis heuer an die Stadt Fürth verliehen werden (s. die Rede von Dr. Kornder unten).

Dr. Peter Pröbstle, der Bereichsleiter Forsten des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth, hielt sehr lebendig und treffend die Laudatio. Auch er betonte, dass einerseits die Haltung der politisch Verantwortlichen, also des OB´s und des Stadrates, und anderseits  das Engagement des Stadtförsters diesen Erfolg erst ermöglichten. Dass ein waldbaulicher Erfolg zu verzeichnen ist, stand dabei außer Zweifel. Ausgehend von der Bejagung in Eigenregie entwickelte sich ein Stadtwald mit einer vielfältigen Verjüngung, allgemein und besonders auch verbissgefährdeter Baumarten wie der Eiche oder der Tanne.

Anschließend überreichte Dr. Kornder den Preis, eine Urkunde und ein extra dafür hergestelltes Holzpuzzle  an OB Dr. Thomas Jung und Stadtförster Martin Straußberger.


Auf der Urkunde steht geschrieben:

Der Ökologische Jagdverein Bayern e.V. (ÖJV) verleiht

der Stadt Fürth

für ihre Verdienste um eine waldfreundliche, zukunftsfähige Jagd den

„Wald-vor-Wild Preis“

des ÖJV Bayern 2015.


Die Stadt Fürth hat durch eine konsequente Bejagung im Stadtwald trotz schwieriger Bedingungen aufgrund des hohen Besucheraufkommens die Verjüngung und insbesondere die Naturverjüngung weitgehend  ohne Schutzmaßnahmen ermöglicht und so zum  Aufbau stabiler gemischter und artenreicher Wälder beigetragen. Sie hat damit den im Bayerischen Waldgesetz festgeschriebenen Grundsatz „Wald-vor-Wild“ vorbildlich umgesetzt.


Ulsenheim, 15. Oktober 2015    Dr. Wolfgang Kornder
(Vorsitzender des ÖJV Bayern)

Mit einem kulinarischen Ausklang und vielen Gesprächen endete die würdige, atmosphärisch sehr stimmige Verleihung des diesjährigen „Wald-vor-Wild Preises“ an die Stadt Fürth.

Dr. W. Kornder
1. Vorsitzender des Ökologischen Jagdvereines Bayern e.V.

Rede von Dr. Kornder
Wald-vor-Wild Preis 2015 Fürth - Ansprac
Adobe Acrobat Dokument 239.3 KB

Pressebeilage zur Verleihung des Wald-vor-Wild-Preises 2015
Pressebeilage des JV Bayern Wald-vor-Wil
Adobe Acrobat Dokument 140.6 KB

Urkunde Wald-vor-Wild-Preis 2015
Wald-vor-Wild Preis - Stadt Fürth-Urkund
Adobe Acrobat Dokument 211.1 KB

BLW 43 vom 23.10.2015 Seite 12
BLW 43 vom 23.10.2015 Seite 12

Bericht im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt
Zu dem im Text genannten Rottmanner siehe AK Jagdkultur. (Veröffentlichung des Artikels mit freundlicher Genehmigung des Verfassers Fritz Arnold)

Auszeichnung für die gelungene Bewirtschaftung des Stadtwaldes
Fürther Stadtnachrichten Nr. 19 vom 28.10.2015
Auszeichnung für die gelungene Bewirtsch
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Laudatio von Forstdirektor Dr. Peter Pröbstle
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth
2015-laudatio-waldvorwild_proebstle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.5 KB