Newsletter

Aktuell

24. Januar 2021

Ergänzende Revierweise Aussagen 2021

Um die Aussagekraft des Forstlichen Gutachtens zur Situation der Waldverjüngung zu erhöhen, wurden 2012 sogenannte ergänzende Revierweise Aussagen eingeführt. Für das Forstliche Gutachten 2021 hat das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten nun Hinweise (Schreiben F3-7765-1/335) veröffentlicht, unter welchen Voraussetzungen Revierweise Aussagen erstellt werden.

 

Rote Hegegemeinschaften:

In Hegegemeinschaften, bei denen 2018 die Verbissbelastung im Forstlichen Gutachten als „zu hoch“ oder „deutlich zu hoch“ bewertet wurde, werden beim Forstlichen Gutachten 2021 ergänzende Revierweise Aussagen erstellt. Die Beteiligten müssen keinen Antrag stellen, die Aussagen werden verpflichtend gefertigt.

Von grün nach rot wechselnd:

In Hegegemeinschaften, die im Gutachten 2021 von „grün“ nach „rot“ wechseln werden, werden ebenfalls ergänzende Revierweise Aussagen erstellt. Die Beteiligten (Jagdvorstand, Eigenjagdbesitzer und Revierinhaber) werden hierüber zeitnah informiert.

Grüne Hegegemeinschaften:

In Hegegemeinschaften, bei denen die Verbissbelastung 2018 als „günstig“ oder „tragbar“ bewertet wurde, werden ergänzende revierweise Aussagen nur auf Wunsch erstellt. Der Antrag muss für das einzelne Jagdrevier von zumindest einem Beteiligten (Jagdvorstand, Eigenjagdbesitzer, Revierinhaber, einzelne Jagdgenossen) gestellt werden.

Der Antrag soll soweit möglich bis 28. Februar 2021 schriftlich oder zur Niederschrift beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gestellt werden.

Die ergänzende Revierweise Aussage kann nur von den unmittelbar Beteiligten (Jagdvorstand, Eigenjagdbesitzer, Revierinhaber, einzelne Jagdgenossen) für ihr Jagdrevier beantragt werden. Pauschale Anträge für mehrere Jagdreviere, zum Beispiel von Arbeitsgemeinschaften der Jagdgenossenschaften, Kreisverbänden, Forstlichen Zusammenschlüssen oder Hegegemeinschaften, sind nicht möglich.

Weitere Informationen bietet das StMELF auf seiner Homepage:

Forsliches Gutachten zur Situation der Walderjüngung

 

Das Formular (PDF) zur Beantragung einer ergänzenden Revierweisen Aussage steht hier als als Download zur Verfügung:

Antrag auf ergänzende Revierweise Aussage 2021
Antragsformular Revierweise Aussagen 202
Adobe Acrobat Dokument 18.0 KB