Newsletter

Presseschau

5. August 2021

Wohllebens Waldgipfel in der Tagesschau mit Beitrag von Dr. Franz Straubinger

Tagesschau vom 5.8.2021: Wohllebens Waldgipfel ab Min. 29

 

Wohllebens Waldgipfel hat viel mediale Aufmerksam erfahren und sogar die Tagesschau erreicht. Dort kommt neben Wohlleben auch Dr. Franz Straubinger zu Wort. Wohlleben vertritt die Meinung, dass man den Wald sich selbst überlassen soll und untermauert dies inmitten eines 14-jährigen Sukzessionswaldes: Ohne jedes Zutun entstehe neuer Wald, - allerdings bestehend aus wenig verbissgefährdeten Baumarten. Ein klimastabiler Wirtschaftswald sieht anders aus. So kann man das natürlich auch machen!

Dr. Straubinger verweist in seinem kurzen Statement auf dem Hintergrund absterbender Bäume - auch der von Wohlleben favorisierten Buchen - auf die Leistungen und Funktionen des Wirtschaftswaldes für unsere Gesellschaft, auf Versuche sich auch mit neuen Baumarten auf die Veränderungen durch den Klimawandel einzustellen  und die damit verbundene Notwendigkeit, hier steuernd einzugreifen.  

Die Bedeutung der Schalenwildbestände und deren Anpassung durch die Jagd, welche bei den Aufnahmen mit Dr. Straubinger durchaus Thema waren, kommen nicht zur Sprache. Das passt zwar zu Wohlleben, der die Jagd abschaffen will, aber nicht zum klimastabilen Zukunftswald, der angepasste Schalenwildbestände braucht.



Dr. Wolfgang Kornder
(1. Vorsitzender ÖJV Bayern)