Newsletter

Aktuell

Bundesjagdgesetznovellierung und Rechtssicherheit für Halbautomaten wieder in der Schwebe!

Der ÖJV Bayern bedauert die aktuelle Blockade und die Verzögerung der überfälligen Novellierung des BJG durch den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.
Gerade als Vertreter einer kritischen und nachhaltigen Jagd tragen wir Verantwortung für unser Tun in der Gesellschaft und fordern deshalb einen möglichst bundeseinheitlichen Schießleistungsnachweis.
Die Verwendung tierschutzgerechter bleifreier Munition ist eine alte Forderung des ÖJV´s.
Auch die in der Novelle vorgesehene Einführung der Fleischhygiene als Sperrfach in der Jägerprüfung ist aus unserer Sicht zeitgemäß.

Wir hoffen zudem dringend darauf, dass die von Bundesminister Christian Schmidt, Parteikollege von Horst Seehofer, versprochene gesetzliche Klarstellung der Zulassung von Selbstladegewehren mit 2-Patronenmagazinen als kleine Novelle zügig kommt. Das ist eine klare Forderung unserer Mitglieder, die bis zur gegenteiligen Auslegung des BVG entsprechende Waffen führten und dafür jetzt Rechtssicherheit beanspruchen.

Dr. W. Kornder
(Vorsitzender ÖJV Bayern)