Newsletter

Aktuell

Sachsen-Anhalt: Schonzeit für Schmalrehe und Rehböcke verkürzt

In Sachsen-Anhalt wurde mit der Verkürzung der Schonzeiten für Schmalrehe und Rehböcke ein zukunftsweisender Schritt getan. Aufgrund der Klimaerwärmung treibt die Vegetation früher aus, so dass die Bejagung in Wald und Feld in den bisherigen Jagdzeiten ab Mai schwieriger wird. Und dass die Jagd bis Ende Januar oftmals aufgrund von Schnee und Kälte sehr erfolgreich läuft, ist hinlänglich bekannt. Damit werden Verbissschäden und Wildunfälle verringert. Zudem wird durch eine damit einhergehende Synchronisierung der Schalenwildjagdzeiten und der Jagd zu günstigen  Zeiten das Wild insgesamt weniger beunruhigt.

Sowohl die Vorverlegung der Jagdzeit in den April hinein und die Verlängerung bis Ende Januar wären selbstverständlich auch für uns in Bayern sinnvoll und wünschenswert.

Dr. Wolfgang Kornder
(Vorsitzender ÖJV Bayern)

http://www.jawina.de/

https://www.jagderleben.de/

Amtsblatt des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt Nr. 7/2017 vom 18.07.2017
Verordnung des Landesverwaltungsamtes Sachsen- Anhalt über die Aufhebung von Schonzeiten des Rehwildes
Amtsblatt_7_2017_vom_18_07_2017 - Schonz
Adobe Acrobat Dokument 632.9 KB