Newsletter

Aktuell

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Markus Ganserer (Bündnis 90/ Die Grünen) zum Thema „Umsetzung des Maßnahmenpakets zur nachhaltigen Reduktion von Schwarzwild“ an das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Die Anfrage vom Grünen-Abgeordneten Markus Ganserer behandelt neben einzelnen Fragen zur Bildung regionaler Arbeitskreise, der Einführung der Bürgerplattform Wildtiere in Bayern (WilTiB) und der Umsetzung des Maßnahmenpakets in den Bayerischen Staatsforsten auch die Frage zur Verwendung der Nachtsichttechnik.

Das Landeskriminalamt stellt dabei fest, dass auch bei mangelhaften Sichtverhältnissen (Dämmerungs- oder Nachtzeit) mit Hilfe eines Vorsatz-Nachtsichtgeräts in Kombination mit einem guten Zielfernrohr „ein eindeutig genaueres und sichereres Ansprechen“ möglich ist.

Es stellt sich nun natürlich die Frage, warum der Landesjagdverband und allen voran dessen Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke den Landratsämtern empfiehlt, Anträge zur Verwendung dieser Technik abzulehnen. Eine eindeutige Ansprache des Wildes samt des Hintergeländes und einer daraus resultierenden sicheren Schussabgabe mit Kugelfang sollte wohl im Sinne des Tierschutzes und auch der allgemeinen Sicherheit oberste Priorität haben!

Die komplette Anfrage mit sämtlichen Anhängen können Sie hier einsehen:

https://www.bayern.landtag.de/ (pdf-Datei)

Das Maßnahmenpaket zur nachhaltigen Reduktion des Schwarzwilds finden Sie hier:

http://www.wildtierportal.bayern.de/ (pdf-Datei)

Markus Philipp
Fachreferent ÖJV Bayern e.V.

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Markus Ganserer
Schriftliche Anfrage Ganserer Massnahmen
Adobe Acrobat Dokument 343.5 KB