Newsletter

Aktuelles

01. August 2020

Stimmen zum Novellierungsentwurf des Bundesjagdgesetzes vom 27. Juli 2020

Textauszüge auch unter hunting4future.org

DFWR: Referentenentwurf zur Novellierung des Bundesjagdgesetzes enttäuscht

Berlin, 29. Juli.  Deutscher Forstwirtschaftsrat und AGDW – Die Waldeigentümer fordern, jetzt die Weichen für die Zukunft der Wälder in Deutschland zu stellen! Mischwälder als probate Antwort auf den Klimawandel können nur gelingen, wenn die jagdliche Situation es zulässt. Der vorliegende Referentenentwurf zur Novelle des BJG muss deutlich weiter gehen.

Bundes-ÖJV: Erste Einschätzung des Novellierungsversuch zum BJagdG

Insgesamt ist der ÖJV mit dem von Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner vorgelegten Entwurf äußerst unzufrieden. Die Chance wurde vertan, wirklich substantielle und zielführende Weiterentwicklungen festzuschreiben....

ÖJV Bayern

Der ÖJV Bayern hat sich im Standlaut! August 2020 S. 11f dazu geäußert

Wildökologie Heute von Frank Christian Heute: Der Entwurf des Bundesjagdgesetzes – Weder Fisch noch Fleisch

Mit großer Spannung war der Entwurf zur Änderung des Bundesjagdgesetzes vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erwartet worden. Bei manchen mit eher bangem Blick in Anbetracht der Reichweite, die das neue Gesetz auf die traditionelle Hegejagd haben könnte. Bei anderen hatte sich zuletzt Hoffnung breit gemacht, dass das BJagdG auch grundlegend an den anhaltenden Schalenwildboom angepasst würde – hatte Ministerin Julia Klöckner (CDU) die Bedeutung der Jagd für den Wald zuletzt doch wiederholt betont. Der jetzt vorliegende Entwurf ist allerdings nur ein Schrittchen in Richtung zeitgemäßer Jagd. Es wurde an wenigen Stellen, eher im kosmetischen Bereich, korrigiert. Die wichtigsten Änderungen im Überblick...

Team Zukunft BJV

Interessanterweise ist auch die "Wald und Wild"-Seite unzufrieden:

Stellungnahme zum Entwurf der Bundesjagdgesetz-Novelle