Newsletter

ÖJV - Rehbockscheibe

Der ÖJV Bayern hat für seine Schießausbildungen und -prüfungen eine eigene Rehbock-Scheibe erstellt. Wir haben dabei ganz bewusst keinen kapitalen Trophäenträger gewählt, da die Trophäe für uns aus bekannten Gründen nicht im Mittelpunkt stehen kann. Auf der Rückseite der Scheibe ist das Knochengerüst und der anzustrebende Trefferbereich aufgedruckt. Dabei wurde ganz bewusst der Kammerbereich Richtung Gescheide verkleinert, da angesichts der neuen Wildbrethygienevorschriften das Wildfleisch bei Waidwundschüssen nicht mehr in Verkehr gebracht werden darf. 
Parallel dazu wurde die gleiche Scheibe entsprechend verkleinert gedruckt, um den Schuss auf 100 Meter z.B. auf 50m-Bahnen zu simulieren.
Eine Schmalrehscheibe ist in Vorbereitung.

Dr. Wolfgang Kornder
(Vorsitzender)

ÖJV-Rehbockscheibe
schiessscheibe_rehbock_final_low 131220.
Adobe Acrobat Dokument 956.0 KB