Newsletter

Aus der Praxis

Ansitzleiter mit Einstieg von hinten

In einem früheren Beitrag über Bejagung bei bereits reduziertem Wildbestand war von einer Leiter mit Aufstieg von hinten die Rede. Ich wurde mehrmals gefragt, wie so eine Konstruktion aussehen soll. Nach einer Skizze von mir fertigte Jagdfreund Hanno Werning mittels CAD eine schöne Zeichnung.

Wir haben der Ansitzleiter sogar ein Dach gespendet. Wer die Leiter "ohne" nachbauen will, der darf die 4 Leiterholme um 70 cm kürzer einplanen.

Als Sprossen verwenden wir mit der Kreissäge aufgetrennt Halblinge mit mind. 60mm Stärke.
Zur Abstützung der Sprossen nach unten lösen wir durch Einschlagen von jeweils einem "Rinnenträgerstift 90mm lang aus Stahl verzinkt" auf jeder Sprossenseite. Das Einkerben für die Sprossen entfällt dadurch.
Die Sprossen werden auf jeder Seite mit zwei 130er Nägel befestigt. (Einschlagrichtung diagonal von innen–oben nach außen und von unten-außen nach innen. Die aus den Holmen ausgetretenen Nagelspitzen werden mit dem Hammer umgeschlagen. Der Bau der Leiter findet am besten auf zwei Zimmermannsböcken statt, das lästige Bücken bei der Arbeit entfällt dadurch vollständig.

Zur Stabilisierung haben wir in der Praxis sowohl die Leiterholme und die Trapezabstützung mit  in die Erde geschlagenen Eichenpfosten 8x8 x 100 cm durch 180er Nägel verbunden. Die vorgebohrten Eichenpfosten parallel zu den Holmen einschlagen und dann nageln. Einen Vorschlaghammer auf der Gegenseite hinhalten! Die Holme bleiben dabei eine Pfostenstärke vom Boden weg.
(Schutz vor Bodenfeuchte und damit Schutz vor vorzeitiger Verrottung, gleichzeitig eine Sturmsicherung) Wir legen als Abstandshalter zum Boden einen Eichenpfosten darunter, bis die eingeschlagenen Kanthölzer mit den Holmen durch Nägel verbunden sind.

Der gesamte Hochsitz steht wie ein Pfahlbau  auf 4 Eichenpfosten. Früher haben wir statt der Eichenpfosten kesseldruck-imprägnierte Palisaden vom Baumarkt verwendet, bis uns ein Förster darauf aufmerksam machte, dass diese Palisaden später als Sondermüll entsorgt werden müssen.

Die waagrechten Verbindungen (30 cm über dem Boden) und eine Trapez Diagonale können bei dieser Stabilisierung durch Eichenpfosten, weggelassen werden.
Beim Aufstellen, bevor die Abstützdiagonalen befestigt sind, helfen uns sogenannte Schwalben (wie sie zum Maibaum aufstellen üblich sind). Damit ist das Besteigen der Leiter zum Befestigen der Abstützung gefahrlos möglich.

Herbert Raßhofer

Ansitzleiter Zeichnungen
Ansitzleiter-Rueckeinstieg_Zeichnungen.p
Adobe Acrobat Dokument 486.6 KB
Ansitzleiter 3D-Modell
3d-modell-hinteinsteiger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 235.4 KB