Mitgliederversammlung des ÖJV Bayern e.V.

am Samstag, 2. März 2024

in der Deula Bayern, Raum 106

Wippenhausener Str. 65, 85354 Freising

Beginn 10.00 Uhr – ca. 15.00Uhr

 

 

Liebe Mitglieder,

Wir freuen uns euch am 2. März 2024 in Freising zu begrüßen. Eine Anmeldung zur Mitgliederversammlung ist nicht notwendig!

 

Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden
  2. Feststellung der Tagesordnung
  3. Bericht des ersten Vorsitzenden
  4. Totengedenken
  5. Ehrungen 2024
  6. Bericht der Geschäftsstelle
  7. Kassenbericht, Kassenprüfung, Entlastung des Vorstandes
  8. Haushaltsvorschlag 2024 und Beschluss des Haushalts 2024
  9. Satzungsänderung zu § 2 (1): Die bereits unter § 2 (3) enthaltene Formulierung wird zusätzlich in Satz § 2 (1) übernommen.
  10. Neuwahlen: Erster Vorsitzender, zwei Stellvertretende Vorsitzende, Schatzmeister, Beiratsmitglieder, Delegierte für die Bundesdelegiertenversammlung, Kassenprüfer
  11. Berichte aus den Bezirksgruppen und Arbeitskreisen und Austausch darüber (Möglichst vorbereitet mit Postern/PPP o.ä.)
  12. Diverses 

Dr. W. Kornder 

(1. Vorsitzender)  


Satzungsänderung § 2 (1)

 

Bisherige Fassung: 

 

§ 2 Vereinszweck

 

(1) Der Verein verfolgt den Zweck die Jagd als eine naturnahe und unverzichtbare Tätigkeit zu erhalten.

 

(2) In diesem Sinne sollen durch die Erhaltung und die nachhaltige Nutzung der in ihrem Bestand nicht gefährdeten Wildtierarten die Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege gefördert werden.

 

(3) Durch eine bodenständige Jagd sollen Grundsätze und Methoden entwickelt und durchgesetzt werden, die ökologisch vertretbar, wildbiologisch begründet und gesellschaftlich akzeptabel sind. Der Verein und seine einzelnen Mitglieder fördern allgemein anerkannte Ziele des Natur-, Umwelt- und Tierschutzes, der Landschaftspflege sowie der Bildung.

 

Neue Fassung

Teil A Landesverband (analog Teil B) 

 

 

§ 2

Vereinszweck

 

(1) Der Verein verfolgt den Zweck die Jagd als eine naturnahe und unverzichtbare Tätigkeit zu erhalten und damit den Natur-, den Landschafts-, den Umwelt- und den Tierschutz zu fördern und vor allem die Zukunft der Wälder zu sichern. 

 

(2) In diesem Sinne sollen durch die Erhaltung und die nachhaltige Nutzung der in ihrem Bestand nicht gefährdeten Wildtierarten die Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege gefördert werden.

 

(3) Durch eine bodenständige Jagd sollen Grundsätze und Methoden entwickelt und durchgesetzt werden, die ökologisch vertretbar, wildbiologisch begründet und gesellschaftlich akzeptabel sind. Der Verein und seine einzelnen Mitglieder fördern allgemein anerkannte Ziele des Natur-, Umwelt- und Tierschutzes, der Landschaftspflege sowie der Bildung.