Newsletter

Aktuell

Karl-Friedrich Sinner gestorben

Karl-Friedrich Sinner, wie man ihn kannte! (Foto W.-E. Müller)
Karl-Friedrich Sinner, wie man ihn kannte! (Foto W.-E. Müller)

Der  Ökologische Jagdverein Bayern trauert um seinen langjährigen Wegbegleiter Karl-Friedrich Sinner. Plötzlich und völlig unerwartet starb er am Samstag, den 18. März 2017 im 71.en Lebensjahr während eines Spaziergangs mit dem Hund.


K.F. Sinner  wirkte von 1980 bis 1998 im Nürnberger Reichswald: zunächst als Stellvertretender Leiter an den Forstämtern Erlangen und Nürnberg und ab 1988 als Leiter in Nürnberg. Unter seiner Führung wurde in dieser Zeit der Umbau des Nürnberger Reichswaldes vom „Steckerleswald“ zum gemischten Wald in Riesenschritten auf Tausenden von Hektaren vorangebracht.


Bei zahllosen Vorträgen und Exkursionen brachte er über viele Jahre einem breiten  Publikum immer wieder den Zusammenhang einer naturnahen Waldbewirtschaftung mit einer stetigen Walderneuerung und - als unabdingbare Voraussetzung - einer dienenden Jagd nahe.


Auch in seiner Funktion als 1. Vorsitzender der ANW Bayern (1989 bis 2009) setzte er sich vehement für naturgemäße Praktiken und angepasste, niedrige Wildbestände ein.


Als Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald (1998 bis 2011) förderte er zahlreiche Forschungsarbeiten zum Naturschutz und zum besseren Verständnis der sich selbst entwickelnden Natur und der Rolle des Menschen.


Die Arbeit von Karl-Friedrich Sinner wurde gewürdigt durch die Verleihung der Karl Gayer Medaille durch die TU München für seine Verdienste um den Naturgemäßen Waldbau im Jahre 2002; 2006 erhielt er den Wilhelm Leopold Pfeil Preis als Würdigung für seine Verdienste als "Brückenbauer" zwischen Forstwirtschaft und Naturschutz und im Jahre 2011 wurde ihm die Bayerische Staatsmedaille für seine Verdienste um die Umwelt verliehen.


Viele hundert Studierende lernten Karl-Friedrich Sinner auf Exkursionen kennen und schätzen. Seine stets freundliche aber bestimmte Art, sein Weitblick und seine fachliche Kompetenz verschafften ihm gebührende Achtung und Respekt. Bis zu seinem Tode war er aktiv in Sachen Naturschutz in Europa als Redner und Gutachter unterwegs.

Wir verlieren mit Karl-Friedrich Sinner eine herausragende Persönlichkeit.
Unser tiefes Mitgefühl und Beileid gilt seiner Familie.

Ulsenheim,22. März 2017
Dr. Wolfgang Kornder
Für den Ökologischen Jagdverein Bayern

Karl-Friedrich Sinner, Ludwig Neeb und Prof. Dr. Hussendörfer 2007, unterwegs mit der ANW im Casteller Forst Lisberg
Karl-Friedrich Sinner, Ludwig Neeb und Prof. Dr. Hussendörfer 2007, unterwegs mit der ANW im Casteller Forst Lisberg
Karl-Friedrich Sinner gestorben
K-F-Sinner - Nachruf 1703.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.7 KB