Newsletter

Aktuelles

Zusammenarbeit und Pragmatismus im Umgang mit dem Wolf (pdf)

Offener Brief an die 91. Umweltministerkonferenz

Wildunfälle in Bayern auf sehr hohem Niveau
Absenkung der zu hohen Wildbestände ist unumgänglich

Aktuelle Informationen zur Afrikanische Schweinepest

Rahmenplan und Schulungsunterlagen zur ASP

Presseschau

Zu viel Wild im Wald (ARD)

 

Blaue Wildwarnreflektoren unwirksam (udv)

 

Ein Spaziergang mit dem Förster Georg Meister (BR)

 

Deutscher Kommunalwald - Bündel von Hilfsmaßnahmen von Bund und Ländern gefordert

Der Gemeinsame Forstausschuss des Deutschen Städte- und Gemeindebundes fordert angesichts der Dürreschäden in den Wälder ein Bündel von Hilfsmaßnahmen. Dabei ist explizit auch die Jagd genannt.
Im letzten Absatz heißt es:  „Wald vor Wild“ gewährleisten - Der Grundsatz „Wald vor Wild“ ist gesetzlich zu verankern, da gravierende Wildschäden die Anpassung der Wälder an den Klimawandel gefährden.“ 
Der ÖJV Bayern begrüßt diese Forderung ausdrücklich. Angesichts der dramatischen Klimasituation erhält dieser Bayerische Grundsatz eine immer größere Bedeutung.
Dr. W. Kornder (1. Vorsitzender des ÖJV Bayern)

 

Zahl der Wildunfälle auf Rekordniveau (BR, youtube)

 

Hinweis de StmUV zur Schweinepest
Auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) wurden neue mehrsprachige Merkblätter zur Afrikanischen Schweinepest (ASP) für Reisende, Transporteure, Berufskraftfahrer, Jäger oder Saisonarbeitskräfte eingestellt.

 

ASP in Rumänien außer Kontrolle (BLW)

ASP in Belgien weitet sich auf fünf Fälle aus und steigt weiter an (Topagrar.com)

 

Herdenschutzhunde in Unterfranken: Gut behütet (Zwischen Spessart und Karwendel | BR)

 

ASP bei toten Wildschweinen in Belgien festgestellt

 

Zum morgigen Jahrestag der Auffindung Alus: Neue Erkenntnisse zur Strafverfolgung, erneuter Zeugenaufruf mit Foto des Kadavers (Gregor Louisoder Umweltstiftung) (pdf)

 

 ASP in Rumänien außer Kontrolle (BLW)

 

StmELF weist auf dringend nötige Bejagung des Schwarzwildes hin (pdf)
Das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten weist auf dem Hintergrund der ASP nochmals auf die nötige intensive Bejagung des Schwarzwildes und die dazu im Maßnahmenpaket 2015 genannten Möglichkeiten vom Einsatz der Dual Use Zielhilfen bis zu den Saufängen hin. Der ÖJV unterstützt diese Haltung. 

 

Film „Auf der Jagd“ – wem gehört die Natur wirklich? (Kommentar im Blog "Bayern Wild")

 

Afrikanische Schweinepest jetzt auch in Ungarn  (bauernzeitung.ch)

 

Hinweise zur ASP aus dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (pdf)

 

Umstrittene Jagdtechnik: Nachtsichtgeräte für die Wildschweinjagd (Unser Land, BR)
Der ÖJV Bayern befürwortet den Einsatz der Nachtsichttechnik!

 

 Afrikanische Schweinepest: Die aktuellen Fälle (agrarheute)

 

Aktualisierte Verbreitungskarte zur ASP vom FLI

 

Streit um den Eiglwald (BR)

 

Petition 71392: Jagdwesen - Änderung des Bundesjagdgesetzes zum Einsatz von Nachtzielgeräten und Waffenlampen vom 04.05.2017

 

Der Balzruf ist selten geworden (Donaukurier)

 

Hessen hebt Schonzeit für Wildschweine auf! (hessen.de)
Der ÖJV Bayern begrüßt diesen Schritt zur Prävention gegenüber der Afrikanischen Schweinepest (ASP)

 

Wieso Reh & Co. zum Problem werden (Blick.ch)

 

Bienenkiller stoppen: SPD-Antrag im Landwirtschaftsausschuss erfolgreich (SPD Bayern)

 

 Polen: Sonderurlaub, um Wildschweine zu jagen (agrarheute)

 

Rote Liste und kommentierte Gesamtartenliste der Säugetiere (Mammalia) Bayerns - Stand 2017 (StMUV)